bastien schmid

matinee1.2

bastien schmid aus la chaux-de-fonds produziert filigrane werke mit spitzer feder und tusche auf grossformatigem papier. bastien inspiriert sich an pflanzenwelt, geologie, kartografie und an logos von black metal bands. seine bilder sprechen eine sehr grafisch optische sprache mit teilweise hypnotischer wirkung. an der matinée wird der künstler live performen. eine seltene gelegenheit bastien schmid in aktion zu sehen.

A 150x280cm

personal and collective exhibitions:
primo, palais galerie, neuchâtel, 2015
helvete black metal festival, genève, 2014
biennale d’art contemporain, musée des beaux-arts, la chaux-de-fonds, 2013
kaleidoscope’n’duodenum, bikini test, la chaux-de-fonds, 2013
galerie trait noir, fribourg, 2013
biennale d’art contemporain, musée des beaux-arts, la chaux-de-fonds, 2011
ultimitem, musée d’ethnographie, neuchâtel, 2011
jardins, villa bernasconi, genève, 2010
galerie la locomotive, la chaux-de-fonds, 2010
artung, la chaux-de-fonds, 2010
pictobello 09, vevey, 2009

grants, artistic stays:
konstepidemin, göteborg (sweden), 2013
lalandhuset, art council of rogaland (norway), 2012
la cité internationale des arts, paris (france), 2008


programm

eröffnung le schnard
matinée vernissage am samstag 28. november 2015, 14-19 uhr
mit bar und musik. eintritt frei / kollekte.

the other side (acid folk)

11109429_10152870998941475_7890215999519446419_o

the other side spielt einen dunklen acid folk, der zuweilen in noise ausufert. melancholische harmonien und gesang, der durch mark und bein geht, machen die musik zu einer berührenden grenzerfahrung zwischen trauer und euphorie. keiner kann sich ihrem sog entziehen. sie vermag es, im einen moment in die tiefen des augenblicks zu entführen, um sogleich in universen des glücks auszubrechen. schwarze romantik, vergänglichkeit und unendlich schwere herzen. mehr zur band: hier

soirée am freitag 15. januar 2016, ab 18 uhr
mit bar und musik. eintritt frei / kollekte.

toni & the testicles (one man wonder)

toni

er ist ein hard workin‘ man: toni, das one man blues punk wunder aus zürich mit innerschweizer roots  (und dem wohl bedeutungsschwangersten namen, den sich eine einmann-combo geben kann) stampft den rhythmus der stampede aus seinem instrument, als gäbe es keinen morgen mehr. sonnenuntergang in der prärie, einsam reitet der cowboy auf seinem räudigen gaul, das geheul hungriger kojoten in den ohren. so muss blues punk tönen. ehrlich, männlich, verschwitzt! mehr zum musiker: hier

wir freuen uns auf euch!

anreise mit öv: fahrplan

ausreichend parkiermöglichkeiten beim lindenhaus vorhanden (vis-a-vis sekundarschule)